"Das Märchen von der bösen Königin"

Es ist noch nicht so lange her, da kam eine völlig unscheinbare Tochter eines einfachen evangelischen Theologen aus dem verarmten Ostland der Welt in das  wohlhabendere Westland, lächelte verschmitzt und stürzte den alten König vom breitgesessenen Thron. Dann setzte Sie sich selber darauf und wollte seitdem diesen Platz nicht mehr räumen. Damit Ihr niemand den Thron streitig machen konnte, umgab Sie sich mit demütigen unterwürfigen Fürsten und falls doch einmal einer von ihnen aufmüpfig wurde, dann warf Sie ihn ins tiefste Gefängnis des Vergessens. Zur Stärkung Ihrer Macht spaltete Sie das Land und die europäische Union in mehrere völlig zerstrittene Lager. Selbst als Ihr das Wasser schon bis zum Halse stand klammerte Sie sich noch geschickt an die eichernen Lehnen des Thrones und verharrte dort jahrelang teils regungs- oft wortlos und öfters teilnahmslos. Aber der leibhaftige Teufel beobachtete die böse Königin mit Wohlwollen und holte Sie zu seiner eigenen Freude in seinen tiefsten Höllenkreis, wo Sie in eisiger Kälte Ihr Dasein mit dem Kirchenspalter Martin Luther und anderen verbringenn muss.

Acrylgemälde auf Leinwand, ca. 220cm x 120cm

_______________________________________________________